View Sidebar

Steuerrückzahlung

PDF steuerrückzahlung (duits)

Wenn Sie letztes Jahr oder in den vergangenen Jahren (bis 2006) in den Niederlanden gearbeitet haben, und Sie haben allerdings kein vollständiges Kalenderjahr hier gearbeitet, dann haben Sie sehr wahrscheinlich Recht auf teilweise Rückgabe von Steuern und/oder Prämien die Sie zahlten/für Sie gezahlt wurden.

Unsere Kanzlei und Beratungsstelle D’Appel Fiscaal Adviesbureau ( D’Appel Steuer und Finanzberatung ) kann, wenn Sie das wünschen, überprüfen ob für Sie eine Steuerrückgabe in Frage kommt. Sollten wir feststellen, dass Sie Recht haben auf Steuerrückgabe, dann erstellen wir Ihnen über unsere Bemühungen eine Rechnung von € 75,00 pro Angabe, einschließlich Mehrwertsteuer. Sollten wir aber feststellen, dass in Ihrem Fall kein Recht auf Rückgabe besteht, nehmen wir die Kosten auf uns, und es entstehen Ihnen keinen Kosten.

Was benötigen wir von Ihnen für die Überprüfung ob eine Steuerrückgabe, und somit eine offizielle Steuererklärung in Ihrem Vorteil wäre:

  • Die Jahresendabrechnung(en) des betreffenden Jahres vom Niederländischen Arbeitgeber/ Steuer und Sozialversicherungspflichtigem;
  • Die Anzahl der Steuer/ Beitragstage in den Niederlanden. Der Arbeitgeber kann Ihnen diese Anzahl nennen;
  • Die sogenannte E101 oder A1 Bescheinigung falls Sie im Ausland, nicht aber in den Niederlanden Beitragspflicht hatten;
  • Ihre Angaben: Name, Adresse, Geburtsdatum und Bürgerservicenummer;
  • Die Kopie von Ihrem gültigen Pass oder Personalausweis.

 

Beispiel Steuerrückgabe bei einem Deutschen Arbeitnehmer in den Niederlanden im Zeitraum 2009 und 2010

Jahr 2009 2010
Arbeitslohn € 19,912 € 20,957
Einbehaltene Beiträge Lohnabgabe € 5,072 € 5,523
Beitrags- Steuertage 252 237
Zurückerstattung gemäß unserem Rückgabeprogramm € 3,356 € 3,742
Zurückerstattung gemäß Rückgabeprogramm vom Finanzamt € 1,601 € 1,621

Sollten Sie sich mit Ihrer Steuererklärung gerne an uns wenden wollen, dann setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

Herr Mr. S. Greydanus FB, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater
Tel: 0031-50-4042054
Handy: 0031-6-55816816
Email: info@dappel.nl
 

Erläuterung Steuerrückgabe:
Wird nur ein Teil des Jahres Arbeit geleistet so wird ein Teil der berechtigten Steuerermäßigungen nicht ausgezahlt. Diese werden über das ganze Jahr gestreckt. Erstellt man dann die Steuererklärung erhält man nachträglich das Recht auf den noch nicht benutzten Teil der berechtigten Steuerermäßigungen.

Besteht während eines Jahres eine teilweise Beitragspflicht, so darf das Beitragseinkommen von der Anzahl der Tage die man in den Niederlanden beitragspflichtig ist, abgeleitet werden. Im Beispieljahr 2009 beträgt das Beitragseinkommen 252/360 x € 19.912 ist € 13.938. Laut Finanzamt beträgt das Beitragseinkommen 252/360 x € 32.127 (maximales Beitragseinkommen auf Jahrbasis) seiend € 22.489. Da das tatsächliche Einkommen aber niedriger liegt, darf in genanntem Fall € 19.912 gehandhabt werden. Das niedrigere Beitragseinkommen ist auf Grund des Urteils des Gerichtshof Den Bosch, LJN: BN5162 vom 4. Juni 2010, anwendbar. Der Staatssekretär hat keine Revision des Urteils beantragt. (Der Unterschied beträgt in etwa € 19.912 – € 13.938 x 31,15%).